Interessante Fakten:

Autor: Babara Taylor Bradford

Erscheinungsdatum: 1. Oktober

Verlag: beHEARTBEAT

Reihe: Ja, es ist der erste Band einer neuen Reihe, dessen zweiter Band gestern erschienen ist

Worum es geht:

Seit Jahrzehnten ist Cavendon Hall das Zuhause zweier Familien: der aristokratischen Inghams und der Swanns, die ihnen dienen. Sie leben Seite an Seite auf dem Anwesen in Yorkshire und sind verbunden durch Liebe, Freundschaft und Intrigen.

Charles Ingham, der Sechste Earl, lebt mit seiner Frau Felicity und seinen sechs Kindern in dem imposanten Herrenhaus. Lady Daphne, die schönste seiner Töchter, steht kurz davor, am Hof eingeführt zu werden. Das Leben der Inghams scheint perfekt. Doch ein verheerendes Ereignis zerstört all ihre Träume. Und nicht nur das: Der bevorstehende Erste Weltkrieg bedroht die Existenz der Bewohner von Cavendon Hall. Loyalitäten stehen auf dem Prüfstand und Verrat greift tief ins Leben ein. In dieser Zeit der Unsicherheit ist nur eines sicher: Die beiden Familien werden nie wieder die alten sein.

Es klang einfach so schön nach Downton Abbey.

Ich muss sagen, dass mir die Geschichte im allgemeinen ganz gut gefallen hat. Die Geschichte war interessant und hatte einige spannende Ereignisse und Wendepunkte, die einem zum weiterlesen animieren. Was ich ein bisschen schwierig fand, waren die vielen Charaktere. Die existierten nämlich zu haufen. Zwar gab es vorne im Buch eine Übersicht zu den Figuren & Konstellationen, aber im Endeffekt hatte man das beim lesen dennoch nicht ganz auf dem Schirm. Was das lesen ein wenig anstrengend machte. Schon alleine, weil alle Töchter des Earls mit D anfangen und teilweise ähnliche Namen haben, sodass ich sie häufig verwechselt habe und letztendlich ziemlich verwirrt war. Dennoch waren sie interessant und spannend ausgearbeitet. Und man lernt viele verschiedene Persönlichkeiten kennen.

Ich muss, aber auch leider sagen, dass ich teilweise auch ein, zwei Parallelen zu Downton Abbey gesehen habe. Denn sowohl in Downton Abbey, als auch in Cavendon Hall, existiert eine Szene, in der der erste Weltkrieg verlautbart wird. Ich meine sie spielen zwar beide zu der Zeit, aber ich musste einfach beim lesen direkt daran denken. Und auch was die Beziehung zwischen den Swanns und den Inghams angeht. Bzw. die Beziehung zwischen Sybil Branson bzw. Crawley und Tom Branson angeht. Ich werde, hier aber nichts weiter dazu sagen, weil es spoilert. Solltet ihr Downton Abbey kennen und das Buch hier lesen, dann wisst ihr wahrscheinlich was ich meine.

Dennoch war es schön das Buch zu lesen, vor allem weil ich das Setting sehr gerne mochte. Ich würde sie vielleicht nicht unbedingt eingefleischten Downton Abbey Fans empfehlen, einfach weil man zu viel erwarten könnte und enttäuscht werden könnte. Aber jeder andere der historische Romane mag, sollte zu „Cavendon Hall – Zeiten des Verrats“ greifen.

Ich würde dem Buch definitiv 4 von 5 Sternen geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s